Autor Thema: Buspo-Verständnisproblem  (Gelesen 4326 mal)

Göttingen1

  • NBSV Umpire
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 55
    • Profil anzeigen
Buspo-Verständnisproblem
« am: Do, 11.Sep.2014, 09:59:26 Uhr »
Einer unserer Pitcher wurde am Sonntag wegen angeblichen absichtlichen Abwerfens des Platzes verwiesen. In der Buspo steht: b) Wird ein Spieler (auch Ersatzspieler) des Feldes verwiesen, wird dieser AUTOMATISCH für das nächste Spiel des betreffenden Wettbewerbs gesperrt. Das würde doch heißen, er wäre für das erste Spiel des Doubleheaders am kommenden Sonntag gesperrt, für das ggf notwendige zweite Spiel aber spielberechtigt, oder?


Im Übrigen finde ich die Entscheidung überzogen. Ich finde auch die Umpire könnten mal eine eine weniger kurze Zündschnur beweisen. 6 Ejections in der Verbandsliga dieses Jahr bisher... In Landesliga und Bezirksliga viel weniger (ich glaube zwei, einmal wegen Cleats und einmal Manager). Nervt schon ein wenig

WeserPirate

  • NBSV Umpire
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 62
  • Red Barons #73
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #1 am: Do, 11.Sep.2014, 12:02:52 Uhr »
Theoretisch könnte der betreffende Spieler von der zuständigen Stelle für weitere Spiele gesperrt werden. Aber das erste Spiel nach der Ejection ist er in jedem Fall gesperrt ...

Gruß aus Bremen

Thorsten


PS:
Ich finde 6 Ejections in der Saison nicht so wild ... kommt halt vor und gehört zum Spiel ...
Baseball is the only field of endeavor where a man can succeed three times out of ten and be considered a good performer.  ~Ted Williams

Göttingen1

  • NBSV Umpire
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 55
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #2 am: Do, 11.Sep.2014, 12:28:46 Uhr »
Das nächste Spiel. Das würde ja heißen, das dritte wäre ok. Ich sehe keinen Grund, warum er auch das dritte Spiel gesperrt sein sollte...

thomas rathkamp

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #3 am: Do, 11.Sep.2014, 14:13:00 Uhr »
Eine Ejection bzgl. tragen von Metalcletas in der LL und Bez.Liga ist übrigens nicht ganz korrekt. Erst muss dem betroffenen die Möglichkeit zum Wechsel des Schuhwerks gegeben werden. Kommt er diesem nicht nach ist eine Ejection erst gerechtfertigt.

Thomas Albrecht

  • NBSV Umpire
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #4 am: Do, 11.Sep.2014, 14:37:27 Uhr »
HAllo Steffen,

du hast recht.
In der BuSpO steht sinngemäß, ....... mind für ein Spiel gesperrt.

Es liegt an der Ligaleitung wie lange ein Spieler oder Manager gesperrt wird.
Da kommt es auf den Bericht der Schiedrichter an.
Ejection wegen Diskussion über jugdment Calls  normalerweise ein Spiel.
Beleidigungen gibt schon mehr.
Wie jetzt ein absichtlicher HbP gewertet wird kann ich dir nicht sagen.

Wegen der 6 ejections dieses JAhr möchte ich mal sagen, dass sich die Schiedrichter vielleicht auch nicht mehr alles gefallen lassen nd die Grenze einfach niedriger Ansetzen.
Natürlich muß man schon vieles überhören, aber wenn ich mir überlege warum manche Kommentare zum Schiedrichter jetzt sein müssen geht mir auch manchmal die Galle über und das zieht sich von der BZL bis zu 2 BL.
Bestes Beispiel vor ein paar Wochen in der 2 BL, da meinte der Coach noch ein paar Innings lang über einen knappen Foul zu diskutieren und das auch noch lautstark.
Es kamen noch andere Calls dazu wo er meinte Sprüche zu machen.
Aber wir haben Ihm den gefallen nicht getan ( Ihn zu ejecten ) sondern haben nur gelächelt über sein Verhalten.
Bei anderen Schiedrichtern wäre es sicherlich anders zugegangen.

Steffen du weist aus dem Lehrgang, dass es unser Bestreben ist, die Spieler im Spiel zu halten, aber manche Sachen gehen halt gar nicht und haben halt eine Spieldauerdiziplinarstrafe zu Folge

Gruß
Thomas
« Letzte Änderung: Do, 11.Sep.2014, 14:44:30 Uhr von Thomas Albrecht »
Wenn du schlecht vorbereitet bist, sei darauf vorbereitet schlecht zu sein. P.C.

Thomas Albrecht

  • NBSV Umpire
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #5 am: Do, 11.Sep.2014, 14:43:02 Uhr »
@ thomas rathkamp
Ist dies so passiert?
Und wenn ja warum wurde kein Protest eingelegt?
Wenn du schlecht vorbereitet bist, sei darauf vorbereitet schlecht zu sein. P.C.

Göttingen1

  • NBSV Umpire
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 55
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #6 am: Do, 11.Sep.2014, 15:12:12 Uhr »
Hallo Thomas,

wichtig ist mir erstmal das mit dem Spieler für den Sonntag. Kann er mitfahren oder nicht? Jens sagt die nächsten beiden Spiele gesperrt. Warum? Entscheidet er das alleine? Mir geht es hier einfach als Spieler/Manager darum, dass der Spieler für unser Team die Möglichkeit hat, an dem Spiel 3 teilzunehmen. Eine gewollte Tätlichkeit, die eine übermäßige Sperre für mich plausibel machen würde, lag am Sonntag einfach nicht vor! Ich finde halt, dass eine Ejection wegen Unterstellung absichtlichen Abwerfens in unseren Ligen schwierig ist, zumindest ohne vorheriges Warnen. Das ist in den Bundesligen was anderes, wo die Kontrolle der Pitcher einfach höher ist. Falls die Sperre für zwei Spiele aufgrund vermeintlicher Tätlichkeit herrührt, fände ich das schon sehr merkwürdig. Die Begründung würde mich insofern schon interessieren.

Und zum Rummeckern über Entscheidungen: Mir geht es als Umpire und auch Spieler auch auf den Zeiger, was da manchmal seitens der Manager los ist (ich denke wir kennen da alle genügend Beispiele). Aber am Sonntag hat keiner den Ump angemeckert, obwohl - ich sag mal: seeehr korrekt - gecallt wurde und der Spielfluss flöten ging. Und Göttingen ist jetzt auch nicht verschrien dafür, dass die Manager hier allzuviel rummosern, würde ich mal sagen. Mag sein dass das andere anders wahrnehmen.

Das mit den Cleats war einer unserer Latinos bei einem Bezirksligaspiel in Braunschweig. Er hatte keine anderen Schuhe und hat wohl wieder nur Bahnhof verstanden. Weiß garnicht genau ob der getossed wurde, kann mich auch irren. Ist auch nicht so wichtig. Falls nicht: Noch eine Ejection weniger unterhalb der Verbandsliga. Ich will ja nicht unterstellen, dass Umps oberhalb der B-Lizenz empfindlicher sind, aber ich empfinde die Spielleitung manchmal als überkorrekt, sodass der Grundsatz "den Ump sollte man nicht bemerken" nicht immer beachtet wird. Aber da kann man natürlich trefflich drüber streiten.

Mir geht es erstmal vornehmlich darum, ob unser Spieler am Sonntag nun mitfahren kann oder nicht...
« Letzte Änderung: Do, 11.Sep.2014, 15:20:14 Uhr von Göttingen1 »

Thomas Albrecht

  • NBSV Umpire
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #7 am: Do, 11.Sep.2014, 16:02:57 Uhr »
Hallo Steffen,
es war ein single Game oder ?
Wenn Jens zwei Spiele Sperre angesagt hat dann kannst du den Pitcher auch zu Hause lassen oder den Einsatz eines unerlaubten Spielers riskieren.
Klingt alles Doof ich weis, aber so ist es nun mal.
Und vom Regionalgericht wirst du Zeitmässig bis Sonntag auch nichts erwarten können.
Zu Absicht oder nicht kann ich nichts sagen, da ich nicht dabei war.
Es gab einen Kollegen der hat den Pitcher nach den ersten 4 Pitches gefeuert die alle auf Kopfhöhe eingeschlagen sind.


Ich würde nicht unbedingt sagen, dass die Umps oberhalb der B Lizenz empfindlicher sind.
Ich denke Sie haben einfach weniger Angst eine ejection auszusprechen aufgrund der erfahrung .
Die neuen Kollegen haben noch genug mit dem Rest des Spiels zu tun und sind vielleicht ein wenig bange oder unentschlossen was sie tun sollen. 

Was die Spielleitung betrifft ist es dasselbe. Mich ärgert es es unheimlich wenn die Ausrüstung nicht im Doug Out liegt oder der next Batter die Bälle die er geholt hat auf die Erde legt.
Ich weiss das sind Kleinigkeiten, aber um die kann ich mich kümmern wenn der Rest der Basics von alleine Läuft.
Genauso sieht es mit der Interference und Obstruction aus.
Insbesondere beim Kampf ums erste Base. Wenn der Batterrunner nun mal ausserhalb der Linie im Feld Läuft begibt er sich halt in Gefahr eine Interference zu begehen.
Und was Passiert wenn es gecallt wird?
Richtig ALLE regen sich tierisch auf, warum weis ich auch nicht ist halt wie zu schnell Fahren, wenn ich erwischt werde muss ich zahlen.

Aber diese Calls kann ich von einem neuen C Kollegen nicht erwarten, da bin ich schon froh wenn der Plate Umpire den Weg zur 1st BAse mitgeht.

Gruß
Thomas
Wenn du schlecht vorbereitet bist, sei darauf vorbereitet schlecht zu sein. P.C.

maze

  • Global Moderator
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 171
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #8 am: Do, 11.Sep.2014, 21:14:07 Uhr »
Ich möchte mich als bbetroffener Umpire aus der Ejection Debatte raushalten, möchte aber trotzdem was anmerken was meine Meinung ist.
Zitat
Grundsatz "den Ump sollte man nicht bemerken"

Ich weiß nicht wo dieser Mythos herkommt, aber das ist ein schlechter Grundsatz. Er sagt was falsches aus. Nämlich: bloß keine unpopulären Entscheidungen treffen, damit ich nicht auffalle.

Ein Umpire der auch mutige Calls macht ist automatisch auffälig. Und das ist dann der schlechte Ump? Nein Steffen. ... anders rum wird ein Schuh draus.

Und damit bin ich wieder raus aus der Diskussion.;-)
LG Maze

Hanibal29

  • NBSV Umpire
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 111
  • NBSV-Scorer; Umpire
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #9 am: Fr, 12.Sep.2014, 00:18:36 Uhr »
Ich enthalte mich auch der Debatte!

Der Spieler in der BZL wurde ausgewechselt und nicht gekickt! Wenn er keine anderen Schuhe hat, pech. Die Buspo ist da eindeutig was dieses angeht und auch für die nachfolgenden Auswirkungen. Ein Kommentar ist auf dem Scoresheet vermerkt worden!
"Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht."

Albert Einstein - Zitate und Sprüche  Albert Einstein
http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_albert_einstein_thema_wissen_zitat_3425.html

Göttingen1

  • NBSV Umpire
  • Full Member
  • *
  • Beiträge: 55
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #10 am: Fr, 12.Sep.2014, 08:26:32 Uhr »
So, Jens hat den Pitcher für zwei Spiele gesperrt. Begründung, warum mehr als ein Spiel, gibts scheinbar nicht. Toll. Ich kann mich erinnern, dass ich vergangene Saison einen Doubleheader erlebt habe, wo im ersten Spiel ein gegnerischer Spieler die Umps offen und lautstark beleidigt hat, getossed wurde und am nächsten Wochenende gegen uns schön wieder dabei war.

Ich versteh halt die plötzliche Härte nicht? Warum gerade in den Playoffs, wenn man jeden Mann brauchen kann? Eine normale Bestrafung ist ja akzeptabel, aber warum diesmal ausgerechnet zwei Spiele? Naja, was solls... druff geschissen. Mich machts aber einfach nur ärgerlich. So kommt der Eindruck bei unserem Team rüber, dass einseitig benachteiligt wird (was in der Regel ja nicht passiert). Aber das sorgt für Frustration bei kommenden Spielen. Just saying.


Olaf S.

  • NBSV Präsidium
  • Sr. Member
  • *
  • Beiträge: 158
    • Profil anzeigen
    • BTV 1877
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #11 am: Fr, 12.Sep.2014, 11:19:51 Uhr »
Es geht ja wohl darum das der Spieler jemanden absichtlich abgeworfen haben soll.
Das würde ich lt. Buspo (Seite 63) als Physische Gewalt ohne Verletzungsfolgen einstufen. Da es gegen einen anderen Spieler war sieht hier die Buspo mindestens 2 Spiele Sperre vor.
Ob es nun Absicht war oder nicht kann ich nicht beurteilen aber von der Strafe her ist das meiner Meinung nach von der BuSpo gedeckt. 
Sollte wirklich Absicht vorliegen, sollte so etwas auch härter bestraft werden als ein Rauswurf wegen Linie ziehen oder ähnlichem.

Schimi75

  • NBSV Umpire
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #12 am: So, 14.Sep.2014, 21:52:24 Uhr »
Kann mich Olaf nur anschließen. Es macht ja wohl einen Unterschied ob jemand verbal einen Umpire oder Spieler angeht oder dies mit körperlicher Gewalt oder wie hier beschrieben mit Absicht jemand abgeworfen wird. Da hört der Spaß auf und es ist halt unsportlich, geschweige den man denke an die möglichen Verletzungen. Muß also zwingend unterbunden werden. Im übrigen finde ich muß jede Ejektion für sich betrachtet werden, hier Vergleiche zu ziehen macht eher keinen Sinn.


Karsten Lentge

  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re: Buspo-Verständnisproblem
« Antwort #13 am: Mi, 01.Okt.2014, 11:02:52 Uhr »
Hallo.
Und von mir aus Bayern mal ein Gruß und ein Lob für die sehr gute Diskussionsführung in diesem Fred.
Viele Grüße,
Karsten